Hunde-Geburtstags-Torten

Einfaches und geniales Rezept für Hundetorten.

Pin Hundetorten

Schon lange hegte ich den Gedanken, auch mal für unsere eigenen Hunde eine tolle Geburtstagstorte zu machen. Doch irgendwie blieb es immer dabei. Dann kam das Geburtags-Foto-Shooting für eine Kundin und ich dachte, dass wäre jetzt endlich der richtige Zeitpunkt mal ein Rezept zu testen. Es folgten dann noch zwei weitere Fotoshootings mit Hundetorten und ich bekam Spaß daran, die Rezepte immer weiter zu verfeinern und abzuwandeln. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Als Boden verwende ich eine gebackene Hackpizza.

Zutaten für eine Torte für eine 18 cm-Springform:

einfache Hack-Käse-Torte

250 gr. Rinderhack
1 Möhre gerieben
1/2 Zucchini gerieben
1 Ei

Alles gut vermengen und in die mit Backpapier ausgelegte Springform drücken.
Backzeit: bei 180 Grad ca. 45 min.

 

Zutaten für den HundekuchenHackboden für Hundetorte vorbereitete Springform für Hundekuchen

 

 

 

 

Einfache Variante

Für die einfachste und schnellste Variante kannst Du nach abkühlen des Bodens einfach etwas körnigen Frischkäse auf der Torte verteilen und mit Würstchen oder Leckerchen verzieren.

Hundetorte-mit-Frischkäse

Mein zweiter Versuch kam dann aber noch besser bei dem Hund an.
Während oben die Hackmasse doch sehr fest ist und ein vorsichtiger Hund nur den Käse abschleckt, gibt es bei der Quark-Variante kein Halten mehr.

Hack-Quark-Torte

Hundetorte-mit-Leberwurst Hundetorte-mit-Himbeeren

 

 

 

 

 

Der Boden ist wieder wie oben beschrieben eine Hackpizza.

Das Topping:
250 gr. Speisequark
rote Beete Saft (einfach etwas Saft aus einen Glas rote Beete verwenden)
etwas Leberwurst (Hundeleberwurst oder einfach eine Geflügel-oder Kalbsleberwurst)
1 Pck. Gelatine

Der rote Beete Saft macht die Torte schön rosa. 😉

Die Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten und unter die gut vermengte Quarkmasse geben.
Dann die Masse auf den kalten Boden verteilen. Dabei entweder den Rand der Springform um den Boden stellen oder einen kleinen Tortenrand dafür verwenden. Ich lege den Boden vorher schon immer auf einen Papp- oder Kunststoffteller, auf dem die Torte dann später auch serviert wird.
Die vorbereitete Torte stelle ich dann einige Stunden in den Kühlschrank, bis die Masse ganz fest ist.

Nun kannst Du nach Herzenslust und Geschmack Deines Hundes die Torte verzieren. Als Sahneersatz gibt es bei mir körnigen Frischkäse. Ich verwende gerne Himbeeren, Erdbeeren und Würstchen als Deko. Oder auch die geriebenen Möhren und Zucchinis, die für den Boden zu viel waren.
Die Kerzen sind natürlich nur für die Fotos auf dem Kuchen und dürfen nicht mit verzehrt werden.

Die Torten haben jetzt ein Aroma, dass auch den krüschsten Hund hinter dem Ofen herlockt. Unsere konnten sich gar nicht beruhigen, als sie die Torte zu sehen und riechen bekamen.

Mit der Quarkmasse obenauf ist es für den Hund jetzt leichter dort reinzubeißen.

Quark-Leberwurst-Torte
Unser Briard hat sich gleich bis zur Hackpizza durchgearbeitet und von seiner Torte ist fast nichts nachgeblieben. Die anderen Hunde waren etwas vorsichtiger und für die gab es dann die Reste inkl. Hackpizza abends im Napf.
Hier kannst Du Dir die Fotos von den Fotoshootings ansehen: Dog-Cake-Smash-Shooting und Geburtstagsshooting Fiete

Ja, ich weiß…. mit gesunder Ernährung hat das nicht ganz so viel zu tun. Aber mal ehrlich, von einmal Junk-Food ist noch niemand todkrank geworden und diese Torte gibt es ja schließlich auch nur einmal im Jahr…

…aber Dein Hund wird Dich dafür lieben.

Hier noch mal das Rezept kompakt:

Rezept-Hackpizza Quark-Topping Rezept für Hundekuchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.