Hundekekse ohne Fleisch

Geht es euch auch so? Seit dem ich mich intensiv mit der Ernährung unserer Hunde auseinander gesetzt habe, mag ich ihnen einfach keine gekauften Leckerchen mehr geben. In den einen ist nur Mehl und diverse künstliche Geschmacksverstärker, die Anderen enthalten für meinen nierenkranken Hund einfach zu viel Proteine. Sicher mag es am Markt auch Ausnahmen geben.

Aber es macht einfach riesig Spaß für seine Hunde selbst in der Küche zu stehen und ihnen tolle Belohnungshappen zu backen. Die neugierigen Blicke durch die Küchentür, eine schnuppernde Nase voran und dann die riesige Freude, wenn endlich probiert werden darf. Das alleine ist es schon Wert, sich ans Backblech zu stellen.

Hier jetzt also meine zwei neuen fleischlosen Rezepte für Hundekekse:

Kokos-Käse-Kugeln

Zutaten Kokos-Käse-Kugeln für Hunde

Die Zutatenliste

  • 160 gr. Kokosmehl
  • 200 gr. Speise-Quark
  • 3 Teel. Vital-Öl (oder ein gutes anderes Öl)
  • 50 gr. geriebenen Käse (z. B. Emmentaler)
  • 160 gr. Vollkorn-Dinkelmehl

Aus den Zutaten rührst Du jetzt einen Teig an. Die Mengen sind Circa-Angaben. Schau einfach, dass Du einen schönen geschmeidigen Teig bekommst aus dem Du dann die Kugeln formen kannst.

Dann bei 160 – 180 Grad 30 Minuten backen und danach noch weitere 30 Minuten im offenen Ofen bei ca. 80 Grad trocknen lassen.
Hier müsst Ihr schauen, wie heiß euer Backofen wird. Meine Kekse sind beim ersten Versuch etwas dunkel geworden. Das stört unsere Hunde aber keineswegs und sie fahren voll darauf ab.

Kokos-Käse-Kugeln für Hunde

Warum Quark und Kokos so gesund für Deinen Hund sind

Quark ist laktosefrei und enthält außerdem sämtliche Aminosäuren die dein Hund benötigt. Durch die Aminosäuren können Botenstoffen, wie unter anderem Dopamin oder Noradrenalin gebildet werden. Dessen Ausschüttung bewirkt ein besseres Wohlbefinden und sorgt für mehr Motivation Ihres Hundes.

Und wie vielen sicher bekannt ist besitzt Kokos eine abwehrende Eigenschaft gegenüber Parasiten, vor allem gegenüber Darmparasiten wie Würmer und Cadinda albicans.

Somit haben wir zusammen mit dem Vital-Öl gleich super gesunde Zutaten, die deinem Hund auch noch richtig gut schmecken.

Und hier das zweite noch schnellere Rezept:

Schnelle Crossies

Die Zutatenliste

  • 190 gr. Babynahrung (z.B. Apfel, Himbeere)
  • 3 Teel. Vital-Öl (oder ein anderes hochwertiges Öl
  • 1 Eßl. Speise-Quark
  • 100 gr. feine Haferflocken
  • ca. 100 gr. Vollkorn-Dinkelmehl

Die Zutaten zu einem Teig verkneten und in eine Backmatte streichen, als kleine Häufchen auf ein Backblech setzen.
Wenn es ganz schnell gehen soll und Du keine Backmatte besitzt, kannst Du auch einfach den Teig auf das Blech streichen und nach kurzer Backzeit mit einem Messer oder Pizza-Roller Sollbruchstellen einritzen.

schnelle Crossies Teig

Wieder bei 160-180 Grad ca. 30 Minuten backen und anschließend nachtrocknen lassen.

schnelle Crossies für Hunde

Zu diesen neuen Rezepten hat mich die #keksparade2019 von Maike auf ihrem Blog „hundsinn“ inspiriert. Schaut gerne mal bei ihr rein.
Maike schreibt sehr lesenswert über das nachhaltige Zusammenleben mit unseren Hunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.