Hundeleckerlies selber backen.

Möhren-Petersilie-Crunchies

Es ist Sonntag. Draußen wird es gar nicht richtig hell. Norddeutsches Schmuddelwetter, statt schönem Winter mit Kälte und Schnee. Der richtige Tag, um sich mal wieder kreativ in der Küche zu betätigen und Hundeleckerlies zu backen.

Heute habe ich ein neues Rezept für Hundekekse ausprobiert. Unsere Maggie steht total auf Möhren, daher lag es Nahe, etwas mit Möhrchen zu machen. Da Sie häufig einen nicht ganz so tollen Atem hat, um es mal freundlich auszudrücken :), gibt es noch eine Portion Petersilie dazu. Petersilie soll für einen frischen Atem sorgen… na gut, schaun wir mal, ob es funktioniert.

Pin-Möhren-Petersilie-Crunchies

 

Hier also das Rezept für die Möhren-Petersilie-Crunchies

Zuerst die Zutaten:

3 Möhren
1-1,5 Eßl. TK-Petersilie oder frisch gehackte Petersilie
50 gr. Haferflocken fein
50 gr. Joghurt fettarm
1 Ei
1 Teel. flüssiger Honig
ca. 150 – 200 gr. Mehl

 

Zutaten für Hundekekse

Den Joghurt und den Honig habe ich beim Backen spontan ergänzt, so dass die Zutaten auf meinem Foto fehlen.

Anleitung:

Zuerst die Möhren fein raspeln, evtl. etwas pürieren.
Das Ei, die Petersilie und die Haferflocken zugeben und vermengen.
Damit alles geschmeidiger wird, habe ich dann noch den Honig und den Joghurt zugegeben.
Alles gut vermengen.
Dann Mehl portionsweise zugeben und gut verkneten bis eine teigige Masse entstanden ist.

 

fertiger-Hundekekse-Teig

Jetzt kommt die fummiligste und zeitaufwendigste Arbeit.
Der Teig muss in kleinen Häufchen auf ein Backblech mit Backpapier gelegt werden.
Da der Teil etwas klebrig ist, ist das gar nicht so einfach. Ich habe es erst mit zwei Teelöffeln versucht, bin aber schnell dazu übergegangen, mit den Fingern kleine Kügelchen zu formen. Bei uns müssen die Leckerlies immer möglichst klein sein, da wir sie zum Training einsetzen.

Die Menge hat bei mir 3 Bleche ergeben.

 

vorbereitetes-Backblech

Jetzt den die Bleche in den vorgeheizten Backofen geben und bei Umluft auf  120 Grad ca. 45 Min. backen.
Danach noch mal ca. 5 Min. bei 175 Grad.
Dann den Ofen ausschalten und die Bleche im Backofen abkühlen lassen.
Wichtig ist, dass Eure Kekse so trocken wie möglich werden. Umso länger sind sie haltbar.

Fast-fertige-Kekse

….wobei die Kekse sind dermaßen lecker, dass die gar keine Chance haben alt zu werden.

 

Möhren-Petersilie-Crunchies

Hier noch ein paar Schnappschüsse aus der Küche, als unsere beiden Fellnasen zum Probieren kommen durften.

 

Ich glaube, Hundekekse werde ich wohl jetzt öfter backen.

Habt Ihr auch schon mal für Eure Vierbeiner Leckerlies selbst gemacht? Schreibt uns doch gerne mal Eure Lieblingsrezepte in die Kommentare. Fiete und Maggie probieren gerne neue Sorten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.