Reico Preise

Preise für Reico Hunde- und Katzenfutter

Neben der Qualität der Produkte ist für Sie natürlich ebenso wichtig zu wissen, wie hoch die Preise für Reico Hundefutter und/oder Katzenfutter sind. Dafür muss jedoch erst einmal geklärt werden, welches Futter Ihr Tier benötigt und auch wie viel davon.
Bei einem minderwertigen Futter müssen Sie z. B. erheblich größere Mengen verfüttern, damit Ihr Hund ausreichend Energie und Vitalstoffe erhält. Somit kann sich ein vermeintlich höherer Preis schnell relativieren.

 Wir rechnen Ihnen vor der ersten Bestellung gerne die genauen Futterkosten aus. 

Als groben Anhaltspunkt haben wir Ihnen hier einmal zwei Beispiele für Reico Hundefutter aufgeführt:

Kosten für Fütterung mit Reico Feuchtfutter

Annahme: Ihr Hund wiegt ca. 20 kg, ist damit normal gewichtigt und gesund. Er hat ein durchschnittliches Temperament.

Berechnung: Ihr Hund benötigt ca. 350 gr. Feuchtfutter pro Tag

Das Futter kann problemlos 2 – 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden, so dass Sie sich für die kostengünstigen 800 gr. Dosen MaxidogVit® entscheiden. Es stehen Ihnen dabei 6 verschiedene Geschmacksrichtungen zur Verfügung.

Für eine Monatsration müssten Sie somit 51,30 EUR, zzgl. Versandkosten, investieren. Das sind gerade mal 1,71 EUR pro Tag, für eine gesunde Ernährung Ihres Lieblings.

Kosten für Fütterung mit Reico Trockenfutter

Annahme wie oben: Ihr Hund wiegt ca. 20 kg, ist damit normal gewichtigt und gesund. Er hat ein durchschnittliches Temperament.

Berechnung: Ihr Hund benötigt ca. 210 gr. Trockenfutter pro Tag

Sie entscheiden sich für das kaltgepresste MaxiDog® Olymp, welches auch die besondere Algenmischung für das mineralische Gleichgewicht enthält. Das Futter wird in 3 kg-, 10 kg- und 20 kg-Säcken angeboten.

Mit einem 20 kg-Sack würden Sie gute drei Monate auskommen.

Ihre Futterkosten für einen Monat würde sich dann auf 27,70 EUR, zzgl. Versandkosten, belaufen. Bei dieser Variante ernähren Sie Ihren Hund bereits für 0,92 EUR pro Tag.

Misch-Fütterung

Viele unserer Kunden bevorzugen auch die Mischung von Feucht- und Trockenfutter. Hierbei sollte morgens das Trockenfutter gegeben werden, da der Hund über Tag in der Regel mehr Wasser trinkt. Abends bekommt er dann sein Feuchtfutter.

Diese Variante hat den Vorteil, dass er an beide Arten von Futter gewöhnt ist und Sie z. B. im Urlaub einfach auch mal nur Trockenfutter geben können.

Preisliste anfordern

Eine aktuelle Preisliste können Sie gerne bei uns per Mail anfordern.
Auf Wunsch stehen wir Ihnen für eine kostenlose Futterberatung und Berechnung der Futterkosten zur Verfügung.
Nutzen Sie hierzu einfach unser Formular.

 

 

Kommentare sind geschlossen.